DeutschDeutsch

Was ist Roparun?

Der Roparun ist ein Staffellauf von Paris und Hamburg nach Rotterdam, bei dem die teilnehmenden Teams durch ihre sportliche Leistung Geld für krebskranke Menschen sammeln. Die Laufstrecke beträgt ungefähr 520 Kilometer aus Paris und 560 Kilometer aus Hamburg. Der Lauf wird auch ‘Abenteuer fürs Leben‘ genannt. Dies geht übrigens auch aus dem Motto hervor, das seit Jahren heißt:

“Den Tagen Leben zufügen, wenn dem Leben häufig keine Tage mehr zugefügt werden können”.

Teilnahme am Roparun, worauf es ankommt

Ein Roparunteam besteht aus maximal acht Läufern, die alle durchschnittlich ca. 65 Kilometer laufen bzw. mehr als 1 ½ Marathon. Darüber hinaus besteht ein Team aus mindestens zwei Fahrradfahrern und weiteren Begleitpersonen wie beispielsweise Fahrer, Betreuer, Versorger und Wegweiser. Die Teams, die durchschnittlich aus 25 Personen bestehen, sind selbst für die Einteilung dieser Aufgaben verantwortlich.

Neben der sportlichen Anstrengung müssen sich die Teams auch bemühen, Geld für wohltätige Zwecke aufzubringen, indem allerlei Aktionen organisiert werden. Aktionen wie beispielsweise das Einpacken von Einkäufen, das Waschen von Autos, Geld sammeln und die Suche nach Sponsoren.  Darüber hinaus sind die Mitglieder eines Teams verpflichtet, Roparun-Lose zu verkaufen, deren Erlös wohltätigen Zwecken zugutekommt.

Die drei Teams mit dem höchsten Erlös und die sechsTeams, die aufgrund ihrer gelaufenen Geschwindigkeit einen Preis gewonnen haben, werden während des Abschlussabends des Roparuns geehrt, der einige Wochen nach dem Zieleinlauf stattfindet. An dem Abend wird der gesamte Erlös des Roparuns bekannt gegeben. In den letzten 23 Jahren konnten durch den Roparun mehr als 62 Millionen Euro für die  Versorgung von krebskranken Menschen gesammelt werden.