Warum muss ich die Durchschnittsgeschwindigkeit kennen?

Ein Team gibt im Voraus die durchschnittliche Laufgeschwindigkeit des Teams an. Anhand der angegebenen Geschwindigkeit wird das Team eingeteilt. Auf Grundlage der angegebenen durchschnittlichen Laufgeschwindigkeit wird für jedes Teams ein individueller Startzeitpunkt ermittelt, damit innerhalb eines vorab von der Organisation vorab festgelegten „Zeitfensters” ein Kontrollpunkt, ein Stadt-/Wohngebiet und die Ziellinie passiert werden können. Infolgedessen wird in Paris und Hamburg phasenweise gestartet.

 Die Angabe der korrekten Durchschnittsgeschwindigkeit ist von äußerster Wichtigkeit!

Eine kleine Abweichung kann nämlich bei der Langstrecke erhebliche Konsequenzen haben. Weicht die angegebene Durchschnittsgeschwindigkeit zu sehr von der tatsächlichen Geschwindigkeit ab, die das Team läuft, besteht die Möglichkeit, dass das Team zu früh oder zu spät in Rotterdam ankommt. Daher empfehlen wir allen Teams dringen, mehrfach auf der Langstrecke zu trainieren und die Durchschnittsgeschwindigkeit anhand der Trainingszeiten festzulegen. Es wird noch mitgeteilt, wann die Durchschnittsgeschwindigkeit an die Organisation übermittelt werden muss. Wahrscheinlich wird das Datum dafür ungefähr vier bis acht Wochen vor dem Roparun liegen. Anhand der angegebenen Durchschnittsgeschwindigkeit erhält das Team den jeweiligen Startzeitpunkt.