Wie funktioniert die Losabnahme?

Jedes Team muss eintausend (1.000) Lose der Roparun-Lotterie abnehmen. Diese Lose kosten zwei Euro fünfzig (€ 2,50) pro Stück und können an Familie, Freunde, Kollegen usw. verkauft werden. Der Gesamtbetrag in Höhe von zweitausendfünfhundert Euro (€ 2.500,-), den das Team hiermit erzielt, wird zur Spende des Teams addiert und somit bei der Rangliste für den höchsten Teamerlös berücksichtigt.

Ein Team darf auch mehr als die obligatorischen ein Tausend (1.000) Lose abnehmen, um so den Erlös zu erhöhen. Die Lose für die Lotterie müssen unter Angabe der Teamnummer und des Stichjworts „Lose“ (loten) bezahlt werden bei Stichting Roparun, Kontonummer NL36ABNA0466278330 in Schiedam, Niederlande.

Erst wenn wir die Zahlung erhalten haben, können die Lose im Roparun-Büro in Schiedam oder beim darauffolgenden Teammeeting abgeholt werden. Eventuell kann im Roparun-Büro auch mit der Bankkarte bezahlt werden.

Die Lose müssen nicht auf einmal abgenommen werden. Die teilweise Abnahme ist zulässig, die Mindestabnahme sind einhundert (100) Lose, d. h. fünf (5) Büchlein, oder ein Vielfaches davon. Alle eintausend (1.000) obligatorischen Lose müssen spätestens am 1. April 2019 bezahlt sein. Ein Team, das diese Regel verletzt, wird von der Teilnahme am Roparun ausgeschlossen.

Die Ziehung der Lotterie findet am 12. Juni 2019 statt, die Gewinner werden am 22. Juni 2019 bekanntgegeben. Die Lose dürfen im Zusammenhang mit der Genehmigung sechs (6) Monate vor der Ziehung verkauft werden. Das bedeutet, dass die Lose ab Donnerstag, den 13. Dezember 2018, verkauft werden dürfen.

Bitte beachten! Du musst als Team die mit Namen und Adresse ausgefüllten Kontrollabschnitte der Lose aufbewahren, damit mögliche Gewinner der Hauptpreise ermittelt werden können. Diese Kontrollabschnitte stellen KEINEN Ersatz für das Los selbst dar. Die Preise können ausschließlich bei Vorlage des Originalloses ausgehändigt werden und können im Roparun-Büro in Schiedam, Niederlande, abgeholt werden.