Geschichte des Roparun

Er wollte den Marathon von Rotterdam laufen, doch eine Verletzung kam ihm dazwischen. Sjaak Bril hatte keine Wahl – er musste aufgeben. Jeder, der den Roparun kennt, weiß, was danach passiert ist: Das war die Wette mit Peter van der Noord, der den Marathon heruntermachte und behauptete, dass es erst etwas zu bedeuten habe, wenn man nach Paris liefe. Gesagt – getan. Aus dieser Wette entstand im Jahre 1992 dieser Rotterdam-Paris-Run.

Sjaak und Peter beschlossen, Sponsoren für diese Herausforderung zu suchen, was ihnen überraschend gut gelang. Am Ende stellte sich heraus, dass sie, nach Abzug aller Kosten, noch 45.000 Gulden übrighatten. Diesen Betrag wollten Sie einem guten Zweck spenden. Für die Zimmer im Daniel den Hoed-Krankenhaus in Rotterdam könnten wohl Telefone angenehm sein, dachten sie, so dass die Menschen, die im Krankenhaus bleiben müssten, die Möglichkeit bekämen, vom Bett aus nach Hause zu telefonieren und hierfür nicht eigens bis zum Flur laufen müssten. Zudem wurden eine Anzahl Zimmer mit Fernseher ausgerüstet. Auf diese Weise konnten Sjaak und Peter einen kleinen Beitrag dazu leisten, den Krankenhausaufenthalt ein wenig angenehmer zu gestalten. So ist auch der Zweck des Roparun entstanden, etwas für die Palliativpflege für Krebskranke zu tun.

In den darauffolgenden Jahren entwickelte sich Roparun tüchtig. Das galt sowohl für die Anzahl der Teams als die Zahl der Freiwilligen, die sich für diesen guten Zweck einsetzen wollten. Im Jahre 2004 wurde beschlossen, die Route andersherum aufzuziehen und von Paris nach Rotterdam zu laufen, so dass Platz für noch mehr Teams geschaffen werden konnte. Die Warteliste mit Anmeldungen wuchs von Jahr zu Jahr; aus diesem Grund wurde entschieden, ab 2012 eine zusätzliche Route zum Roparun hinzuzufügen. Seitdem gewinnt Hamburg als Startstadt immer mehr an Popularität. Seit 1992 hat sich der Roparun mit einigen wenigen Teams zu einer Veranstaltung mit Hunderten Teams und Tausenden Teilnehmern entwickelt.

Sjaak und Peter sind im Laufe der Jahre immer mehr in den Hintergrund der Organisation getreten. 2015 musste Sjaak seine Krankheit öffentlich machen – der heimtückische Krebs hatte auch seinen Körper befallen. Aber Sjaak dachte nicht daran aufzugeben: Er würde den Kampf mit dem Krebs aufnehmen, so sagte er. Bis es nicht mehr ging, hat er gegen den Widersacher, der ihn von innen heraus auffraß, gekämpft. Und der Mann, der nicht aufgeben konnte, musste letztendlich doch kapitulieren: 2017 ist Sjaak Bril gestorben.

Nicht nur die Teams, auch die gesamte Organisation hat sich im Laufe der Jahre tüchtig entwickelt. Für die Organisation des Roparun 2018 beschäftigt die Stiftung sechs fest angestellte Mitarbeiter. Sie tun dies in Kooperation mit nicht weniger als 450 engagierten ehrenamtlichen Mitarbeitern. Weitere Informationen über die Organisation finden sich im Kopf dieses Dokuments.

de organisatie.

Tijd tot de start van Roparun 2019

De Roparun vindt plaats van 8 t/m 10 juni 2019

0 dagen
0 uur
0 minuten
0 seconden

Roparun 2018 in Zahlen

Statistik per 14. Juli 2017

309Teams
Doelen
€5.144.412,64Opbrengst

Hoofdsponsor

Hot ITem

SponsorPlus

Logo_gpsbuddy bewerkt voor website

SponsorPlus

Het Welzijnswarenhuis